Die Überführung einer Leiche oder der Urne mit der Asche nach Kasachstan

Sie benötigen folgende Unterlagen, um die Leiche  oder die Urne mit der Asche nach Kasachstan transportieren zu lassen:

 

  1. Bitte wenden Sie sich als Erstes an ein Bestattungsdienst für den Ort des Aufenthalts;
  2. Eine Kopie der Sterbeurkunde (Bescheinigung über einen Sterbefall) von den deutschen Behörden. Bitte eine beglaubigte Übersetzung auf Russisch (Beglaubigung von einem Dolmetscher)
  3. Bescheinigung/Nachweis über die Auflösung der Bestattung der Leiche/Urnen mit der Asche von den örtlichen Behörden der Republik Kasachstan
  4. Kopie und Original des Reisepasses der verstorbenen Person, und auch der begleitenden Person (wenn es sich um einen deutschen Pass handelt, benötigen Sie eine beglaubigte Übersetzungen auf Russisch);
  5. Wenn man bei einem Unfall gestorben ist (nicht natürlicher Tod), dann benötigen Sie eine Bescheinigung von der Polizei mit der beglaubigten Übersetzung auf Russisch (oder Leihpass);
  6. In Bezug auf diese konsularische Handlung wird vorab ein Termin mit dem zuständigen Konsul vereinbart.

Der Sarg wird bei dem Bestattungsdienst in der Anwesenheit des zuständigen Konsuls zugemacht.  Hierauf erhalten Sie von dem Konsul eine Bestätigung, dass es sich im Sarg keine fremden Gegenstände befinden.