Bescheinigung für die Rückkehr nach Kasachstan

Bescheinigung für die Rückkehr nach Kasachstan (für Staatangehörige der Republik Kasachstan):

Für die Ausstellung einer Bescheinigung für die Rückkehr nach Kasachstan (für Staatangehörige der Republik Kasachstan)  sind folgende Unterlagen erforderlich:

  1. eine Kopie des Passes des Staatsangehörigen der Republik Kasachstan – in  1 Exemplar 
  2. Kopie des Tickets in beide Richtungen: Kasachstan – Deutschland – Kasachstan –  in  1 Exemplar 
  3. Das Original und eine Kopie der Bescheinigung von der Polizei über den Verlust des Passes mit der Übersetzung ins Kasachische und ins Russische – in 2 Exemplaren.
  4. Bescheinigung vom Hochschulort mit beglaubigter Übersetzung ins Kasachische und Russische (gilt für Staatsangehörige der Republik Kasachstan, die in der BRD studieren). Diese Bescheinigung darf nicht länger als vor 30 Tagen ausgestellt sein.
  5. Das Original und eine Kopie der Negativbescheinigung von den deutschen Behörden mit beglaubigter Übersetzung ins Kasachische und Russische (gibt Auskunft darüber, dass diese Person nicht und nie um eine deutschen Staatsangehörigkeit nachgesucht hat)  mit der Übersetzung in Kasachische und ins Russische – in 2 Exemplaren

Diese Negativbescheinigung darf nicht länger als vor 30 Tagen ausgestellt sein.

  1. Das Original sowie eine Kopie eines Lichtbildausweises mit Angaben zur Person (Ausweis, Fahrschein, Studentenausweis, etc.)
  2. Original des Kontoauszuges mit der Information zur Überweisung des Betrages in Höhe von 40,00 Euro auf das Konto des Generalkonsulats der Republik Kasachstan (Generalkonsulat der Republik Kasachstan, Кonto-Nr.: 238 165 501, BLZ: 100 700 00, Deutschebank)
  3. Gedruckte Bestätigung über die Buchung des Termins – 1 Exemplar